Sie konnten sich einfach nicht zurück halten? Diese schöne Massivholzkommode vom Antikmarkt hat Sie förmlich angeschrien mit nach Hause genommen zu werden? Ihre Verzierungen waren einfach zu verlockend? Wir kennen das auch. Die nostalgische Romantik antiker Möbel lässt einen schon manchmal schwach werden und schon kann man Biedermeier Möbel sein Eignen nennen. Aber was nun? Denn zuhause erwarten uns primär moderne Hausgäste. Schlichte und mondäne Formen mit hochglänzendem Finish. Wie um Himmels Willen soll das zusammen passen?
Nicht verzagen, Ihnen wahrscheinlich gar nicht bewusst ist, was Sie aus diesem kleinen, alten Schatz noch alles heraus holen können und wie sehr ehr zwischen Ihren modernen Möbeln glänzen kann. Denn alt ist nicht nur alt, alt ist Vintage! Alt ist Shabby Chic! Alt ist absolut im Trend. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die alte Schmuckstücke und Erbgegenstände mit Ihren neuen Möbeln stilvoll kombinieren und Ihrer Wohnung zu mehr individuellem Glanz verhelfen.

Alt und Neu – Das soll passen?

Die klaren Linien und in Hochglanz lackierten Oberflächen des modernen Interieur stehen im starken Kontrast zum Vintage-Look und betonen dessen edle und kostbare Wirkung wie ein kunstvoller Holzrahmen ein Gemälde.

Sie können Ihr altes Schmuckstück entweder als Highlight zwischen Ihrer modernen Einrichtung drapieren, oder durch weitere Vintage Möbel und Accessoires Ihre Wohnung zu einem kleinen Palast umgestalten. Wichtig ist, dass Sie eine Grundlage schaffen.
Falls Sie eine moderne Grundlage wählen, weil der Hauptanteil Ihres Mobiliars bereits modern daherkommt, empfehlen wir Ihnen mit Accessoires im Vintage-Look glamouröse Akzente zu setzen. Zwischen den weißen Hochglanzregalen macht sich eine alte, weiße Kommode in Klavierlack Outfit prächtig und wirkt alles andere als fehlplaziert.
Antike Bilderrahmen, die Sie entweder selbst lackieren können, oder bereits fertig in jedem Dekorationsgeschäft erwerben können, runden den Look optimal ab.

Aber aufgepasst! Überladen Sie ihre Wohnung nicht. Zu viel Mischmasch und zu viele Epochen erzeugen Unruhe und Chaos. Ein Chesterfield Sofa, eine orange-grüne Tapete mit zierlichem Blumenmuster und daneben die gelbe Lava-Lampe aus den 90ern? Sie müssen sich hier wirklich entscheiden. Das ist einfach zu Viel des Guten.
Moderne Möbel eignen sich durch ihre zeitlose Schlichtheit besser zum Kombinieren mit Vintage Accessoires und Highlights.

Antike Möbelstücke in dunklen Farben können Sie durch farbige und knallige Accessoires auflockern und zu einem echten High-Light machen. Ein dunkelbrauner Beistelltisch im Kolonial-Stil eignet sich hervorragend, um einen bunten Fleckerlteppich darunter zu legen. Dazu eine geklopfte Vase aus warm strahlendem Messing oder Zink und fertig ist die angenehme Atmosphäre voller nostalgischem Charme und Charakter.

Und falls das alte Schmuckstück doch eher Stück als Schmuck ist, da zu viele Makel und Macken vorhanden sind, können kreative Geister mit der Schleifmaschine selbst Hand anlegen und in jedem gut sortierten Baumarkt spezielle Lacke für die Shabby chic Optik erwerben.

Anfahrt & Öffnungszeiten

Aktuelle Prospekte

Newsletter